default_mobilelogo

Sie wollen Mitglied werden ?

Nichts einfacher als das. Laden Sie sich die Beitrittserklärung auf Ihren PC und schicken Sie das Formular ausgefüllt und unterschrieben per Post an unsere Geschäftsstelle oder per Fax an 06131-6690810.

Wer ist online!

Aktuell sind 47 Gäste und keine Mitglieder online

WERBUNG

sidebanner halle45

Unsere Jugendabteilung läd zu Ihrem 8. Indoor Soccer Cup 2014 ein.Die Veranstaltung findet in der Sporthalle in Mainz-Laubenheim statt. Termine: vom 10.1. bis 12.1.14.Anmeldungen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter Fax 06131-9598011

Pennella schießt den SVG weiter

19.09.2013 01:00 Uhr - MAINZ

Von Torben Schröder

VERBANDSPOKAL Gonsenheimer Oberliga-Fußballer gewinnen in Mombach mit viel Glück 3:2

Mit viel Dusel siegte Fußball-Oberligist SV Gonsenheim am Mittwochabend im Viertrunden-Verbandspokal-Spiel bei der klassentieferen Fortuna Mombach 3:2 (1:0). „Ein glücklicher Sieg, das muss man ganz klar sagen“, gab Gäste-Trainer Jürgen Collet zu, „ab der 25. Minute waren die Mombacher besser.“ Fortuna-Coach Thomas Eberhardt sah es genau so: „Wir können stolz sein, bis auf die ersten 20 Minuten war die Leistung gut. Danach waren wir klar die bessere Mannschaft.“

So einig sich die beiden Trainer-Kollegen waren, so sauber lief das Spiel ab: ein rassiges Derby, aber ohne Nickeligkeiten. Und ein Spiel, in das die Hausherren mehr investierten als die Gäste. Allerdings begann die Fortuna nervös, was sich in der 20. Minute rächte: Damir Bektasevic legte quer auf Arif Güclü, der hoch ins kurze Eck vollendete. Die Mombacher bissen sich in die Partie und hatten in der Folge das deutliche Übergewicht an Torchancen. Nach Igor Heizmanns Flankenlauf besorgte Davin Dzaka mit einem gekonnten Abschluss ins lange Eck das überfällige 1:1 (60.), und 18 Minuten später legte Mate Malenica das 2:1 nach. Einen langen Ball hatte Gregorz Szymanek geschickt behauptet, Malenica zog kraftvoll ab und Jan Itjeshorst fälschte die Kugel unhaltbar für Gonsenheims Torwart Marvin Bylsma ab. Zuvor hatte Malenica den Pfosten getroffen (72.), und direkt nach dem 2:1 köpfte er aus glänzender Position auf Itjeshorsts Rücken.

„Es hätte schon 3:1 stehen können“, betonte Eberhardt daher. Doch das tat es nicht, stattdessen setzten die Gäste zum Schlussspurt an. Arif Güclü erzielte mit einem Schuss ins lange Eck nach Babak Keyhanfars starkem Diagonalpass seinen zweiten Treffer zum 2:2 (88.). Dann traf Joseph Meier nach Stefano Pennellas Freistoß-Flanke, doch das Tor wurde wegen vermeintlicher Abseitsstellung nicht gegeben. Fragwürdig, aber irrelevant, denn seinen nächsten Freistoß donnerte Pennella aus dem Halbfeld in der Nachspielzeit direkt ins Netz. Die Gonsenheimer treffen nun in der nächsten Runde auf den Nahe-Bezirksligisten VfL Rüdesheim.

Fortuna Mombach: Moritz – J. Eberhardt, Grimm, Kostadinov, Heizmann – Borowski (85. Stanczyk), Uhlig, Idzan, Akinci – Dzaka (63. Szymanek), Draganovic (57. Malenica).

SV Gonsenheim: Bylsma – Sari, Meier, Itjeshorst, Inoue (81. Letz) – Pennella, Kimnach, Ekiz, Bektasevic (81. Kuwajima) – Petreski (29. Keyhanfar), Güclü.

Der Mombacher Torschütze Mate Malenica (links) hat bei diesem Zweikampf mit dem Gonsenheimer Joseph Meier den besseren Überblick. 	Foto: hbz/Kristina Schäfer

Der Mombacher Torschütze Mate Malenica (links) hat bei diesem Zweikampf mit dem Gonsenheimer Joseph Meier den besseren Überblick. e

Eine buntgewürfelte Mannschaft hat Trainer Thomas Eberhardt ins Pokalrennen geschickt. Die Gonsenheimer bestimmten nur die ersten 20 Minuten und gingen auch folgerichtig mit 1:0 in die Pausenführung.In der 2. Halbzeit glich die Fortuna durch Dzaka aus und Borowski gelang sogar die 2:1 Führung. Die Gäste kamen in den Schlußminuten durch zwei Treffer zum 3:2 Sieg.Ärgerlich für die Fortunen, da es im Bereich des Möglichen war eine Runde weiter zu kommen.

Heute um 19:30 spielt die Fortunan gegen den Nachbarn aus Gonsenheim. Der Verband hat am Dienstag die nächste Runde ausgelost. Der Sieger der heutigen Partie spielt bei dem Gewinner der Partie Rüdesheim/Baumholder. Beide Mannschaften spielen in der Bezirksliga.Der Termin steht mit dem 25.9. ebenfalls schon fest.

Die 1. gewinnt überlegen beim SW Ludwigshafen mit 2:0 (2:0). Die harmlosen Gastgeber waren noch gut bedient. Reihenweise wurden hochkarätige Torchancen versiebt.Die Treffer erzielten Malenica und Szymanek. Die Abwehr stand sicher und Keeper Patria hat einen geruhsamen Nachmittag.Spielbericht folgt.

.Unsere 2.hat beim Kreisligaabsteiger Heidesheim mit 3:4 verloren. Tore: 2 x Raimovic und El Alami.