default_mobilelogo

Sie wollen Mitglied werden ?

Nichts einfacher als das. Laden Sie sich die Beitrittserklärung auf Ihren PC und schicken Sie das Formular ausgefüllt und unterschrieben per Post an unsere Geschäftsstelle oder per Fax an 06131-6690810.

Wer ist online!

Aktuell sind 15 Gäste und keine Mitglieder online

WERBUNG

sidebanner halle45

aus der AZ Mainz von Torben Schröder

FORTUNA MOMBACH Fußball-Verbandsligist verpflichtet neuen Trainer

MOMBACH - (tor). Oliver Schmitt heißt der neue Trainer des Fußball-Verbandsligisten Fortuna Mombach. Der aktuelle Chefcoach des FSV Saulheim wurde der Mannschaft am Mittwoch vor dem Training vorgestellt. Der 32-Jährige steigt zur neuen Saison ein – auch im wahrscheinlichen Fall des Abstiegs in die Landesliga. Der frühere Angreifer beim FSV Mainz 05 II, SV Gonsenheim und Wormatia Worms begann bereits als 19-Jähriger seine Laufbahn als Jugendcoach, war auch DFB-Stützpunkttrainer und gilt als in der Region bestens vernetzt. „Es gab eine Vielzahl Anfragen, aber nur mit Olli haben wir intensivere Gespräche geführt“, berichtet Vereinsmanager Mirko Vorih, „wir haben uns für sein Konzept entschieden, gezielt mit jüngeren Spielern zu arbeiten.“

Bis zum Saisonende bleibt Jürgen Grabowski als Interimstrainer in der Verantwortung. Der Sportliche Leiter hat unlängst vom zurückgetretenen Daniel Kittl übernommen, der erst in der Winterpause den langjährigen Chefcoach Thomas Eberhardt beerbt hatte. Kein Wunder, dass mit der Personalie Schmitt bei der Fortuna der Wunsch nach neuerlicher Kontinuität verknüpft ist. Schmitt will seine Tätigkeit in Saulheim, wo sein Abschied zum Saisonende seit längerem bekannt ist, ordnungsgemäß zu Ende führen und ist zugleich maßgeblich in die Planungen bei der Fortuna einbezogen. In der neuen Saison wird ihm Kapitän Kevin Frey (25) als spielender Co-Trainer assistieren.

Auch Jonathan Trost (21), Marco Streker (27), Joseph Meier (23) und Alexander Rudolph (21) haben bereits fest für die neue Saison zugesagt, wie Vorih mitteilt. Maurice Fischer (25, RWO Alzey), Marco Bergmann (23, VfB Bodenheim), Davin Dzaka (22) und Karim Hadri (25, Ziel noch offen) werden gehen.

Mit den anderen Spielern stehen noch Gespräche aus. „Wir werden mit einer sehr jungen Mannschaft in die neue Saison gehen, es wird einen kompletten Umbruch geben“, kündigt Vorih an. Am Mittwochabend hatte Schmitt im Gespräch mit der Mannschaft „klare Linien gezogen und den Jungs deutlich gemacht, woran sie sind“, berichtet Vorih. Die Aufgabe ist allemal eine Herausforderung. Im Umfeld des Klubs ist schon länger zu hören, dass der Etat spürbar reduziert werden muss. Schmitts Händchen für junge, entwicklungsfähige Spieler dürfte für die Fortuna der Schlüssel zu einer verheißungsvollen sportlichen Zukunft sein.