default_mobilelogo

Sie wollen Mitglied werden ?

Nichts einfacher als das. Laden Sie sich die Beitrittserklärung auf Ihren PC und schicken Sie das Formular ausgefüllt und unterschrieben per Post an unsere Geschäftsstelle oder per Fax an 06131-6690810.

Wer ist online!

Aktuell sind 65 Gäste und keine Mitglieder online

WERBUNG

sidebanner halle45

Fortuna Mombach gewinnt Landesliga-Derby gegen VfB Bodenheim

 Von Martin Gebhard

MOMBACH - „Wir leben noch“, waren die ersten Worte beim Statement von Oliver Schmitt, Trainer des FC Fortuna Mombach, nach dem 1:0 (0:0)-Derbysieg über die Gäste des VfB Bodenheim. So erleichtert der 31-Jährige über den Sprung auf den drittletzten Tabellenplatz der Fußball-Landesliga war, so ausgelassen hatten die Seinen kurz zuvor „Derbysieger, Derbysieger – hey, hey!“ skandiert.

„Das war mit das beste Spiel in dieser Saison. Und dann auch noch gegen Bodenheim“, freute sich der Fortuna-Coach. „Wir haben extrem aggressiv gespielt – von der ersten Minute an.“ So eine disziplinierte und konzentrierte Leistung über mehr als 90 Spielminuten habe er selten von seiner Mannschaft gesehen, betonte er. „Ich habe sechs neue Spieler reingebracht – aber der Kader ist eben sehr ausgeglichen.“

Mombach kommt mit ordentlich Druck aufs Feld

Den Platzherren gehörte die erste Halbzeit. Die Mainzer entwickelten enormen Druck nach vorn, präsentierten sich laufstark und teilweise auch kombinationssicher. Kam aber mal ein Pass vor das Tor der Bodenheimer, verpassten ihn die Abnehmer. Kurz vor dem Pausenpfiff lenkte VfB-Keeper Mareck Dörr ein Geschoss des Fortunen Michael Schmuck über die Latte (44.). Allerdings hatte auch VfB-Goalgetter Adem Kaya bereits in der ersten Minute Fortuna-Torwart Tobias Schneider mit einem Freistoß-Hammer zu einer Glanzparade gezwungen.

Nach Wiederbeginn sollte die erste nennenswerte Aktion spielentscheidend sein. Nach einem Zweikampf des Bodenheimers Carlos Stabel und des Mombachers Cedric Siewe Nana im Strafraum der Gastgeber zeigte Schiedsrichter Nico Bauer auf den Punkt. Der gefoulte Rechtsaußen Siewe Nana verwandelte den Foulelfmeter sicher zum Goldenen Tor (53.).

In der Schlussphase vergaben die stark ersatzgeschwächten Gäste zwei hochkarätige Chancen durch Norman Loos (81.) und Adem Kaya (82.). Auch die Mombacher nutzten ihre gute Chance durch Egzon Sula nicht (90.+2). „Das 0:1 geht in Ordnung, weil wir in der ersten Halbzeit nicht in der Lage waren, den Hebel umzulegen“, resümierte Gäste-Trainer Jürgen Collet, der allerdings froh war, aufgrund vieler verletzter oder kranker Spieler überhaupt elf erfahrene Fußballer aufbieten zu können. „Am Ende haben die Körner gefehlt.“ Diesen Umstand wollte er dennoch nicht als Entschuldigung gelten lassen.

Fortuna Mombach: Schneider – Frey, Steinmetz, Janke, Yesilyurt – Sentürk, Meier – Siewe Nana (80. Quint), Schimmer (83. Omokaro Eshaso), Sula – Schmuck (90+3. Zaucker).