default_mobilelogo

Sie wollen Mitglied werden ?

Nichts einfacher als das. Laden Sie sich die Beitrittserklärung auf Ihren PC und schicken Sie das Formular ausgefüllt und unterschrieben per Post an unsere Geschäftsstelle oder per Fax an 06131-6690810.

Wer ist online!

Aktuell sind 28 Gäste und keine Mitglieder online

WERBUNG

sidebanner halle45

Schmitts Gefühl täuscht

Von Stephan Thalmann

FORTUNA MOMBACH Landesligist verliert gegen FSV Offenbach 2:4

MOMBACH - Gleich nach dem Abpfiff versammelte Oliver Schmitt sein Team. Ganz ruhig sprach der Trainer mit den Landesliga-Fußballern von Fortuna Mombach, kein lauter Ton drang nach außen. Nach dem 2:4 (0:1) gegen den FSV Offenbach war das keine Selbstverständlichkeit. „Ich habe der Mannschaft gesagt, dass es positive und negative Dinge gab. Die erste Hälfte war sehr enttäuschend, die zweite viel lebendiger“, fand Schmitt.

In der Summe war seine Fortuna gegen die viel reifer agierenden Pfälzer ohne Chance. Alle vier Treffer erzielte der FSV aus der Distanz. „Das ist schon bitter, wenn fast alles, was aufs Tor geht, direkt reingeht“, ärgerte sich der Coach. Das 0:1 meinte er nicht: Ein klassischer Sonntagsschuss aus 25 Metern von Alexander Hayes klatschte vom Innenpfosten unhaltbar für Keeper Alexander Rudolph ins Tor (34.).

Passive Mombacher fanden in dieser Phase offensiv kaum statt. Offenbach tat das Nötigste. Nach der Pause kamen die Hausherren um ihre Einwechselspieler Cedric Siewe Nana und Takeru Hiyama agiler zurück. Zwar fehlte in einigen Aktionen die letzte Entschlossenheit, doch nach einer schönen Kombination mit Felix Zaucker gelang Hiyama nicht ganz unverdient der Ausgleich (67.).

Die Gäste reagierten mit dem entscheidenden Doppelschlag: Erst schnürte Hayes mit einem direkten Freistoß aus 20 Metern den Doppelpack (69.), nur eine Minute später erhöhte der Sekunden zuvor eingewechselte Rico Gaab aus 16 Metern. „Ich hatte nach dem 1:1 das Gefühl, dass wir gewinnen werden“, meinte Schmitt. „Die schnellen Gegentore zeigen aber, dass viele in der Mannschaft noch grün hinter den Ohren sind.“

Nach einigen vergebenen Großchancen und einem Abseitstor machte Daniel Evrard unbedrängt aus 20 Metern alles klar (87.). Zauckers Treffer im Gegenzug war nur noch Ergebniskosmetik. „Wir werden wohl erstmal da unten bleiben“, konstatierte der Coach. „Es wird eine schwierige Saison.“

Fortuna Mombach: Rudolph – Frey, Meier, Steinmetz, Debus – Schmuck (46. Hiyama), Sula, Lutterbuese (71. Omokaro), Mavric – Zaucker, Streker (46. Siewe Nana).