default_mobilelogo

Sie wollen Mitglied werden ?

Nichts einfacher als das. Laden Sie sich die Beitrittserklärung auf Ihren PC und schicken Sie das Formular ausgefüllt und unterschrieben per Post an unsere Geschäftsstelle oder per Fax an 06131-6690810.

WERBUNG

Mombacher Wochenmarkt

Wer ist online!

Aktuell sind 124 Gäste und keine Mitglieder online

Frey entscheidet das Kellerduell

SPIELBERICHT +++ Fortuna Mombach gelingt gegen Fortuna Billigheim-Ingenheim Heimsieg

Mombach. 2:0 geführt, das 2:2 kassiert, und dann wurde es noch einmal turbulent. Erst traf Kevin Frey mit einem 20-Meter-Schuss in den Winkel für Fortuna Mombach im Kellerduell gegen Fortuna Billigheim-Ingenheim zum 3:2 (88.), dann zitterte die Fortuna noch, weil Kapitän Peter Staegemann Gelb-Rot während seiner Auswechslung sah. „Der Schiri war der Meinung, er habe auf Zeit gespielt. Dabei hat Patrick nur die Kapitänsbinde weitergegeben“, sagte Mombach-Spielertrainer Oliver Schmitt, der sich über den 3:2-Sieg im „Sechs-Punkte-Spiel“ freute. Staegemann mit einem Elfmeter nach Foul an Max Messerschmitt (10.) und Schmitt (37.) hatten die Fortuna in Führung geschossen. Doppelpacker Marcel Thiede glich für die nach der Pause zunächst dominierenden Gäste aus (48., 52.).

In elf Minuten vier Gegentore kassiert

SPIELBERICHT +++ Fortuna Mombach rutscht nach 1:5 beim TuS Altleiningen auf letzten Tabellenplatz ab

Altleiningen. Abgestürzt auf den letzten Tabellenplatz ist Fußball-Landesligist Fortuna Mombach nach der fünften Pleite in Folge – 1:5 beim TuS Altleiningen.

Zwischen den Minuten 56 und 67 kassierten die ersatzgeschwächten Gäste vier Treffer, der TuS zog von 2:1 auf 5:1 davon. „Da war die Ordnung weg, Altleiningen hat massiv Druck gemacht, wir konnten die Zweikämpfe nicht mehr gewinnen“, blickt Fortuna-Trainer Oliver Schmitt auf die elf Minuten zurück. Faedda (56.), Pompeo (59., Foulelfmeter, 60.) und Sorg (67.) trafen. Zuvor war es laut Schmitt ein „ordentliches Auswärtsspiel“ der Mombacher, die unter anderen auf den privat verhinderten Patrick Schenk verzichten mussten. Die Gastgeber-Führung von Sorg (11.) hatte Kevin Frey mit seinem dritten Saisontor ausgeglichen – Karsten Endlich hatte den Ball erobert und den Torschützen freigespielt.

 Führung reicht schon wieder nicht
 
Fortuna Mombach verliert gegen Spitzenreiter Büchelberg 1:2 +++ Coach Schmitt lobt Einstellung

Mombach. Ruchheim, Kandel, jetzt SV Büchelberg – dreimal ging der FC Fortuna Mombach gegen das aktuelle Landesliga-Top-Trio in Führung, dreimal setzte es eine Niederlage. „Wenn man unten steht, dann läuft das so“, resümiert Trainer Oliver Schmitt nach dem 1:2 (0:0) gegen den neuen Spitzenreiter. Nicolaj Simon hatte nach Dominik Szulc' Flanke auf 1:0 gestellt (62.), doch dann faustete Tobias Schneider in Bedrängnis bei Kevin Apfels Bogenlampe daneben (67.). Zedjan Alili drehte das Spiel nach einer Ecke (78.) komplett. „Wir haben eine tolle erste Halbzeit gespielt, waren sehr aggressiv“, lobt Schmitt, „der Gegner war nur nach Standards gefährlich.“ Das 1:0 lag schon früher in der Luft. Auch Durchgang zwei ließ sich gut an, ehe das Gegentor die Moral trübte. Schneider machte seinen Patzer mehrmals wieder gut, doch vorne ging nichts mehr. „Von der Einstellung her war es top“, betont Schmitt, „wenn wir weiter so spielen, werden wir auch punkten.“

Mombach verpasst Überraschungscoup

Fortunen verlieren bei Landesliga-Spitzenreiter FC Bienwald 1:4 +++ Trainer Schmitt: Da war mehr drin

Kandel. Der Coup bei Landesliga-Spitzenreiter FC Bienwald war drin. Lange ließ Fortuna Mombach kaum was zu und ging durch Peter Staegemanns Elfmeter (49.) sogar in Führung. Womöglich wäre, wenn Patrik Schenks Querpass den vor dem leeren Tor freistehenden Kevin Frey gefunden hätte (61.), der Auswärtssieg gelungen. So gingen nach Renaldo Balasas Ausgleich (67.) die Köpfe runter. Lukas Bosch legte nach einem missglückten Abstoß nach (73.), die Fortuna brachte nichts Zwingendes mehr zustande, Pascal Hüll (82.) und Noah Beierle (88.) schossen ein letztlich standesgemäßes 4:1 (0:0) heraus. „Da war mehr drin“, klagt Trainer Oliver Schmitt.

Mit fehlender Kraft kippt die Partie

Landesligist Fortuna Mombach verliert nach guter Leistung gegen Ruchheim in der Schlussphase

Mombach. Sie haben gekämpft. Sie sind gelaufen, bis sie Krämpfe hatten. Sie haben sich auch Torchancen für gleich mehrere Treffer herausgespielt. Und dennoch hat Fortuna Mombach den Platz als Verlierer verlassen. Durch zwei späte Gegentore unterlag das Team von Trainer Oliver Schmitt in der Fußball-Landesliga Südwest-Ost dem SV Ruchheim 1:2 (1:0). „Wir haben uns für ein gutes, engagiertes Spiel nicht belohnt“, sagte Schmitt.


Björn Böhnke hatte die Fortunen nach Vorarbeit von Sergen Yesilyurt schon in der siebten Minute in Führung gebracht. Und er war auf dem Weg, der „Mann des Spiels“ zu werden. „Björn war sehr präsent bei Kopfbällen und hat viele Ruchheimer Aktionen im Keim erstickt“, sagte Trainer Schmitt, der bis zur Pause fünf sehr gute Torchancen für sein Team zählte. Aber nur eine Vollendung. Auch in der zweiten Halbzeit hatte die Fortuna noch Möglichkeiten. Dann ließ beim personell gebeutelten Kader die Kraft nach. Und Kai Gutermann (85.) und Janosch Diemer (88.) drehten die Partie.
... lade FuPa Widget ...
FC Fortuna Mombach auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
FC Fortuna Mombach auf FuPa